Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung ist ein Instrument, um die Leistungsfähigkeit sämtlicher Bereiche der Universität nicht nur zu koordinieren, sondern auch systematisch und zielorientiert zu verändern. Demnach besteht die Hauptaufgabe darin, Prozesse, Arbeitsabläufe sowie deren Verzahnung innerhalb der Universität zu optimieren.
Die Organisationsentwicklung in der Stabsstelle der Kanzlerin unterstützt alle Bereiche der Universität bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen sowie deren Umsetzung. Das Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit innerhalb der einzelnen Bereiche, einer Optimierung der Ressourcennutzung und fördert sowohl die Kommunikation und Information als auch die Transparenz.
Dabei arbeitet die Stabsstelle Organisationsentwicklung eng mit den unterschiedlichen Abteilungen der Universität zusammen, da eine erfolgreiche Organisationsentwicklung nicht nur von Nachhaltigkeit, Kontinuität und Wirksamkeit geprägt ist, sondern auch durch die Akzeptanz jedes Einzelnen.
Grundlage, um einzelne Entwicklungsstrategien entwickeln, benennen und bewerten zu können, ist ein umfassendes Datenmanagement.

Somit ergeben sich folgende Hauptaufgaben der Stabsstelle Organisationsentwicklung: